Carl-Toepfer-StiftungCarl-Toepfer-Stiftung
Blick durch die Peterstraße auf die Neanderstraße

Aktuelle Informationen:

» Arbeitsschwerpunkte » Denkmal- und Heimatpflege » Denkmalpflege

2) Rekonstruktion: Peterstraße 34

Das Haus Peterstraße 34 stand einst Alte Gröninger Straße Nr. 20/Ecke Brandstwiete, wo es um 1650 erbaut wurde. Das Haus zeichnete sich durch reichen Schmuck an der Vorderseite aus; sein Giebelumriß wurde später vereinfacht. Hier gründete Friederich Justus 1723 ein Tabakgeschäft, das bald zu großem Ansehen gelangte. Das Tabaklager war in den oberen Räumen untergebracht. 1886 brach man das Haus ab und errichtete an seiner Stelle ein mehrstöckiges Wohngebäude.

Foto von G. Koppmann


 

Links: Das Haus um 1884 nach einer Zeichnung von Theobald Riefesell. Rechts: Das Haus nach einem Stich von H. Westphalen in Balthasar Mentzers "Antlia Pneumatica oder Luftpumpe". Hamburg 1697-1709.

Im Parterre des Nachbaus haben Nachfahren des Friederich Justus ein prachtvolles Zimmer eingerichtet – mit den Originalpaneelen aus Mahagoni und dem Mobiliar des Kontors der Firma. Besichtigt werden kann dieser Raum nicht.

» Seitenanfang

Carl-Toepfer-Stiftung Peterstr. 28 — 20355 Hamburg Tel. 040 34 45 64 Fax 040 35 16 69 Impressum Sitemap