Carl-Toepfer-StiftungCarl-Toepfer-Stiftung
Blick durch die Peterstraße auf die Neanderstraße

Aktuelle Informationen:

» Organisation der Stiftung » Weitere Einrichtungen

Brahms-Museum Hamburg

Das Brahms-Museum in der Peterstraße 39 geht auf eine Idee Alfred Toepfers zurück, wird aber nicht von einer seiner Stiftungen, sondern von der Johannes-Brahms-Gesellschaft Hamburg betreut. Die Carl-Toepfer-Stiftung stellt lediglich die Räumlichkeiten zur Verfügung.

Zur Erinnerung an den in Hamburg geborenen Komponisten (1833–1897) werden auf zwei Etagen Brahmsiana, Schriftstücke, Faksimiles, Musikalien, Fotografien und Konzertprogramme gezeigt wie auch Brahms-Büsten und ein Tafelklavier von 1848. Neben musikhistorischen Exponaten finden sich persönliche Erinnerungsstücke, wie z. B. das Stricknadeletui der Mutter oder Tassen und Löffel, die Brahms’ Liebe zu Kaffee und Tee dokumentieren. Jedes einzelne Exponat ist in deutscher, englischer und japanischer Sprache ausgeschildert ebenso wie die Hinweistafeln auf Leben und Werk des Künstlers. Weitere Informationen bietet ein Museumskatalog.

Vorhanden sind ferner sämtliche Werke von Brahms auf CD sowie eine Präsenzbibliothek mit 300 Bänden, darunter die ersten Bände der neuen Johannes Brahms-Gesamtausgabe.

Alles Weitere entnehmen Sie bitte den Webseiten der Brahms-Gesellschaft.

Kontakt

Brahms-Museum Hamburg
Peterstraße 39
20355 Hamburg

Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Internet:
 

040 41 91 30 86
040 35 01 68 61
info@brahms-hamburg.de
www.brahms-hamburg.de
 

» Seitenanfang

Carl-Toepfer-Stiftung Peterstr. 28 — 20355 Hamburg Tel. 040 34 45 64 Fax 040 35 16 69 Impressum Sitemap